Sonntag, 16. Dezember 2018

Hilfe benötigt für Renovierungsarbeiten im Oktober im Fraze

Das FraZe wird in der Zeit vom 13.-28.10.2018 renoviert!
Dafür werden noch helfende Hände gesucht!
Eine Anmeldung ist telefonisch möglich oder auf den ausliegenden Listen im Fraze.


Hilfe wird benötigt zum Aus- und Einräumen und für Streicharbeiten:

- Ausräumen Samstag und Sonntag 13./14.10.18,
- Einräumen Freitag und Samstag 26./27.10.18
- für Streicharbeiten vom Montag 15.10 bis Donnerstag den 25.10.2018.

Meldet euch bei uns im FraZe!
Wir freuen uns auf euch!

Samstag, 8. Dezember 2018

08.12.2018 Thementag zur neueren Lesbengeschichte: Diskriminierung lesbischer Mütter in der BRD

08.12.18, (Sa) 11.00 Uhr bis 16.30 Uhr     Thementag zur neueren Lesbengeschichte: Diskriminierung lesbischer Mütter in der Bundesrepublik

"Die Angst davor, durch offen lesbisches Leben Kinder zu verlieren, ist sicher eine der massivsten Bedrohungen, durch die Frauen von ihrem Coming Out abgehalten wurden" (Jutta Osterle-Schwerin, lesbische Politikerin, ehem. Fraktionssprecherin der Grünen)

Nach wie vor ist die Lebensrealität lesbischer Frauen lediglich lückenhaft erforscht. Sorgerechtsentzug als Repression gegenüber lesbischen Frauen ist ein Thema, das bis vor Kurzem weitgehend ignoriert wurde: Noch in den 1990ern verloren Mütter das Sorgerecht für ihre Kinder, wenn den Gerichten bekannt war, dass die Mütter lesbisch lebten. Nicht wenige mussten mit der Drohung des Kindesentzugs leben. Aus Furcht verheimlichten sie ihre Partnerin und einen elementaren Teil ihrer Persönlichkeit.
An diesem Thementag geht es darum, sich auszutauschen und mehr zu erfahren über Hintergründe und biografischen Spuren.
Was ist passiert? Wie ist die Quellenlage? Welche Folgen hatten die Repressionen für lesbische Lebensrealitäten?
Wer hat vergleichbare Situationen erlebt – bei sich selbst oder auch aus der Außenperspektive?
Und welche Konsequenzen ergeben sich daraus?

Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Frauen!

Vortrag, Moderation und Workshopleitung:
Dr. Kirsten Plötz und Vera Ruhrus

Eine Kooperationsveranstaltung zwischen Frauenkulturzentrum Bielefeld e.V. und Dachverband Lesben und Alter e.V.
Anmeldung an:
Frauenkulturzentrum Bielefeld e.V.; fraze@fraze.de, Fon: 0521/ 68667
Anmeldefrist: 23.11.2018

Montag, 3. Dezember 2018

03.12.2018 Workshop: Starke Mütter – starke Kinder

03.12.18,(Mo) 19:00 bis 21:00 Uhr      Workshop: Starke Mütter – starke Kinder: Regenbogenfamilie leben in Kita, Schule und Familienalltag

Referentin: Sarah Dionisius, rubicon Beratungszentrum Köln, Arbeitsbereich Regenbogenfamilien

Eine Regenbogenfamilie zu sein ist manchmal eine ganz schöne Herausforderung! Von den grenzüberschreitenden Fragen anderer Eltern in der Kindertagesstätte über die Unsichtbarkeit in schulischen Curricula bis hin zu homo- und transfeindlichen Sprüchen im Schwimmbad – die Stigmatisierungen und Diskriminierungen, denen Kinder und Eltern aus Regenbogenfamilien im Alltag ausgesetzt sein können, nehmen ganz unterschiedliche Formen an.
Wie können Eltern aus Regenbogenfamilien ihre Kinder im Umgang mit möglichen Diskriminierungen unterstützen? Wie können sie selbst ein positives familiales Selbstverständnis entwickeln?

Im Workshop werden wir uns mit Fragen wie diesen beschäftigen und gemeinsam überlegen, wie Eltern ihre Kinder und sich selbst gegen Homo- und Transfeindlichkeit stärken können. Wir wollen uns über Erfahrungen austauschen und zusammen Strategien für den Alltag als Regenbogenfamilie entwickeln.

Die Veranstaltung richtet sich an lesbische Regenbogenfamilien und interessierte Frauen/Lesben.

Vorherige Anmeldung bis 16.11.2018 unter fraze@fraze.de oder 0521 / 68667 erwünscht.

 gefördert durch:
                         

Mittwoch, 7. November 2018

07.11.2018 Kurs: Authentisch und gewaltfrei in diskriminierenden Situationen

3-teilige Kursreihe mittwochs 07.11.18, 21.11.18 und 05.12.18, jeweils 19.00 bis 21.30 Uhr

Authentisch und gewaltfrei in diskriminierenden Situationen
Bausteine aus der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg

Unsere Gesellschaft hat längst noch nicht verinnerlicht, dass das Leben und seine Gestaltung jenseits konservativer Formen bunt und lebendig ist und dass viele Formen von Familie und Partnerschaft gleichberechtigt nebeneinander zu akzeptieren sind. Daraus entstehen Begegnungen, die durch Unverständnis, diskriminierende Äußerungen und Ablehnung einerseits und Ärger, Wut und Schmerz andererseits geprägt sind.

In einer 3-teiligen Reihe von Kursabenden à 2,5 Stunden möchten wir Bausteine aus der Gewaltfreien Kommunikation anbieten, die individuelle Wege zum Umgang mit solchen Situationen eröffnen können:
- Die eigenen Gefühle und Bedürfnisse klar zu erkennen, anzunehmen und authentisch auszudrücken
- Klares Abgrenzen und Positionieren ohne in einen Gegenangriff zu geraten
- Möglicherweise sogar in Kontakt mit dem Gegenüber zu kommen
- Mit mehr Leichtigkeit die Situation meistern

Referentinnen:
Giraffenwerkstatt Bielefeld
Christine Buchmann, Diplom – Religionspädagogin, Ergotherapeutin, GFK bewegt seit 2012 und
Andrea Zingsheim, EX-IN Genesungsbegleiterin & Trainerin, Tischlerin / Orchestermusikerin, GFK bewegt seit 2012

Die Veranstaltung richtet sich an lesbische Eltern und interessierte Lesben.

Termine: Mi 07.11.18, Mi 21.11.18, Mi 05.12.18 jeweils 19:00 bis 21.30 Uhr

Wo: Frauenkulturzentrum Bielefeld e.V. (FraZe), Meller Str. 2, 33613 Bielefeld

Teilnehmerinnenbegrenzung: 6 bis 12 Personen

Anmeldung bis zum 24.10.182018 an fraze@fraze.de oder telefonisch 0521/ 68667

 gefördert durch:
                         

Mittwoch, 31. Oktober 2018

31.10.2018 Mitdenkerinnengruppe

31.10.18 (Mi), 19.00 Uhr Mitdenkerinnengruppe

Wir treffen uns und planen gemeinsam z.B. Veranstaltungen, Aktionen, Demos und Projekte, um dadurch das FraZe durch aktive Mitarbeit zu unterstützen und mitzugestalten.

Wenn du interessiert an feministischer Arbeit bist und dich gerne aktiv einbringst, dann melde dich doch bei uns im Büro.

Unsere Treffen finden immer am 5. Mittwoch im Monat um 19 Uhr hier bei uns im Frauenkulturzentrum statt.

Montag, 29. Oktober 2018

29.10.2018 1. Workshop "Umgang mit Lebenskrisen"

SAVE THE DATE: Themenreihe zum Umgang mit Lebenskrisen
1 Workshop: 29.10.2018, 18:30 - 20:30 Uhr

Workshoptermine: Mo., 29.10.182018, (Mo) 26.11.2018, (Mo) 17.12.2018 jeweils 18:30 - 20:30 Uhr

Die Veranstaltungen richten sich an Lesben.

Unser Leben verläuft nicht immer glatt. Brüche, Wechsel und Lebensübergänge sind ein fester Bestandteil unseres Lebens. Angefangen in der Kindergartenzeit, über Schule, Ausbildung, Beruf erleben wir schon die ersten Veränderungen und Verluste. Krisen in der Lebensmitte, Sorge um die älter werdenden Eltern, Krankheiten im Bekanntenkreis.
Krisen möchten wir alle nicht haben, sie sind anstrengend, kosten Energie und zerstören oft auch unsere Träume. Wir müssen Entscheidungen treffen und handeln. Manchmal freiwillig, manchmal auch unfreiwillig.
Die Krankheit einer Freundin macht uns bewusst, dass das Leben endlich ist.
Der Verlust unseres Arbeitsplatzes erinnert uns an alte Träume.
Beziehungskrisen veranlassen uns, über uns selber nachzudenken.
Die Pflegebedürftigkeit der Eltern veranlasst uns zu einem Rückblick auf die gemeinsame Zeit.
Wie gehen wir mit Krisen um? Was ist uns mitgegeben worden durch unsere Persönlichkeit, die Erziehung, die Wertevorstellungen unserer Herkunftsfamilie.

Haben wir die Kraft für Veränderungen? Fühlen wir uns als Opfer oder sind wir in der Lage, unser Leben neu zu gestalten?
Wer oder was ist uns wichtig? Machen wir uns auf die Suche nach unseren persönlichen Kraftquellen, um unser Leben wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Wir laden Sie ein, sich an dem Infoabend über die angedachten Themen zu informieren, wie z.B.
* Abschiede gehören zum Leben, * Kreative Biografiearbeit, * Wenn die alten Eltern sterben,
* Balance halten in Krisenzeiten, * Meine persönliche Heldenreise, * An Dezembertagen … wir gestalten uns einen Adventskalender

Wir sind auch offen für Wünsche zu dem Themenkomplex, die wir dann gerne umsetzen.

Zu uns:
Pia Hamann
Anne Wiebusch

Wir sind ausgebildete Sterbe- und Trauerbegleiterinnen, leiten diverse Trauergruppen und offene Angebote in Bielefeld und Herford. Mit unserem Ansatz "kreativ trauern" möchten wir Betroffene und Zugehörige ermutigen, die eigenen Stärken wiederzufinden und neue Lebensperspektiven zu entwickeln.

 gefördert durch:
                         

Freitag, 12. Oktober 2018

12.10.2018 Infoabend "Gib mir’n bisschen Sicherheit!"

SAVE THE DATE: Themenreihe zum Umgang mit Lebenskrisen
12.10.2018 Infoabend "Gib mir’n bisschen Sicherheit!"
19.00 – 20.00 Uhr - Vorstellung Themenreihe zum Umgang mit Lebenskrisen


Workshoptermine: (Mo) 29.10.182018, (Mo) 26.11.2018, (Mo) 17.12.2018 jeweils 18:30 - 20:30 Uhr

Die Veranstaltungen richten sich an Lesben.

Unser Leben verläuft nicht immer glatt. Brüche, Wechsel und Lebensübergänge sind ein fester Bestandteil unseres Lebens. Angefangen in der Kindergartenzeit, über Schule, Ausbildung, Beruf erleben wir schon die ersten Veränderungen und Verluste. Krisen in der Lebensmitte, Sorge um die älter werdenden Eltern, Krankheiten im Bekanntenkreis.
Krisen möchten wir alle nicht haben, sie sind anstrengend, kosten Energie und zerstören oft auch unsere Träume. Wir müssen Entscheidungen treffen und handeln. Manchmal freiwillig, manchmal auch unfreiwillig.
Die Krankheit einer Freundin macht uns bewusst, dass das Leben endlich ist.
Der Verlust unseres Arbeitsplatzes erinnert uns an alte Träume.
Beziehungskrisen veranlassen uns, über uns selber nachzudenken.
Die Pflegebedürftigkeit der Eltern veranlasst uns zu einem Rückblick auf die gemeinsame Zeit.
Wie gehen wir mit Krisen um? Was ist uns mitgegeben worden durch unsere Persönlichkeit, die Erziehung, die Wertevorstellungen unserer Herkunftsfamilie.

Haben wir die Kraft für Veränderungen? Fühlen wir uns als Opfer oder sind wir in der Lage, unser Leben neu zu gestalten?
Wer oder was ist uns wichtig? Machen wir uns auf die Suche nach unseren persönlichen Kraftquellen, um unser Leben wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Wir laden Sie ein, sich an dem Infoabend über die angedachten Themen zu informieren, wie z.B.
* Abschiede gehören zum Leben, * Kreative Biografiearbeit, * Wenn die alten Eltern sterben,
* Balance halten in Krisenzeiten, * Meine persönliche Heldenreise, * An Dezembertagen … wir gestalten uns einen Adventskalender

Wir sind auch offen für Wünsche zu dem Themenkomplex, die wir dann gerne umsetzen.

Zu uns:
Pia Hamann
Anne Wiebusch

Wir sind ausgebildete Sterbe- und Trauerbegleiterinnen, leiten diverse Trauergruppen und offene Angebote in Bielefeld und Herford. Mit unserem Ansatz "kreativ trauern" möchten wir Betroffene und Zugehörige ermutigen, die eigenen Stärken wiederzufinden und neue Lebensperspektiven zu entwickeln.

 gefördert durch:
                         

Mittwoch, 10. Oktober 2018

10.10.2018 Kulinarischer Abend "Herbstküche"

10.10.18, (Mi), 19.30 Uhr      Kulinarischer Abend "Herbstküche"
Wir verwandeln für euch das FraZe- Café in ein Restaurant. Die Tische sind festlich geschmückt, es ist angerichtet: ein anderes leckeres Gericht. Wir kochen vorwiegend mit biologischen und regionalen Produkten, vegetarische Variationen sind für uns selbstverständlich, und immer öfter steht auch ein veganes Gericht bei uns auf der Karte. Wenn Du Lust und Interesse daran hast in geselliger Atmosphäre lecker zu essen, dann bist Du herzlich eingeladen.

Heute: Kürbis, Kartoffel und Co…

Wir freuen uns auf leckere Gerichte aus saisonalem, regionalem Gemüse

10.10.2018 "Das letzte Fest" - Bestattungsvorsorge mitten im Leben

(Mi) 10.10.18, 19:00 Uhr      "Das letzte Fest" - Bestattungsvorsorge mitten im Leben


   Die Tatsache unserer eigenen Sterblichkeit ist womöglich das einzig Sichere (Verlässliche) in
unserem Leben. Dennoch ist das Thema Sterben und Tod in unserer Zeit mit einem großen Tabu
belegt. Wir verhalten uns so, als würde unser Leben ewig dauern und nur wenige setzen sich mit der
Frage auseinander, wie und wo sie einmal bestattet werden möchten.

In einem Gesprächsvortrag informiert die Bestatterin Lindy Ziebell, Raum für Abschied und
Erinnerung, darüber welche Vorsorge getroffen werden kann, was bei einem Todesfall bedacht und
geregelt werden muss und:
_ Welche Möglichkeiten der Abschiednahme gibt es?
_ Was können bzw. müssen FreundInnen/Angehörige selbst tun?
_ Wie kann man eine Trauerfeier persönlich gestalten?
_ Wie sollte ich meine Wünsche für meine eigene Bestattung aufschreiben?
_ Welche Fristen sind zu beachten?
_ Welche Bestattungsformen sind möglich?

Lindy Ziebell stellt ihre Arbeit vor und möchte Anregungen geben für die Gestaltung des "letzten Festes".
Sie verdeutlicht, dass es für die Trauerarbeit der Hinterbliebenen wichtig ist, die Abschiednahme – soweit es ihnen möglich ist – bewusst und aktiv zu gestalten, möglichst viel selbst in die Hand zu nehmen, dem Begreifen des Verlustes und der Trauer die nötige Zeit zu geben. Denn die letzte Begegnung mit dem Verstorbenen ist etwas Kostbares und die Zeit zwischen dem Tod und der Beerdigung besitzt ihren eigenen Wert.

Die Veranstaltung richtet sich an Lesben.

Ort: Bestatterinnen Noller und Ziebell, August-Bebel-Str. 30B
Zeit: 19:00 bis 21:00 Uhr
Vorherige Anmeldung ist erwünscht unter lesbenberatung@fraze.de, aber nicht zwingend.

 gefördert durch:
                         

Dienstag, 9. Oktober 2018

09.10.2018 "Late Bloomers" - (Coming-out) Gruppe für Neu-Lesben ab 40

09.10.18 (Di), 20.00 Uhr      "Late Bloomers" - (Coming-out) Gruppe für Neu-Lesben ab 40

NEU!
"Ich habe mich in eine Frau verliebt und will meine sexuelle Identität leben" - vor dieser Erkenntnis stehen Frauen/Lesben mit heterosexueller Vergangenheit – genannt "Late Bloomers" - und suchen Gleichgesinnte mit denen sie sich austauschen können. Diese moderierte Gruppe ermöglicht einen Austausch zu Themen wie: Wie sag ich es meinem Mann/ meinen Kindern, wie reagiert der Freund_innenkreis, jahrelanges Doppelleben u.v.m.
Interessierte kommen einfach oder melden sich vorab unter lesbenberatung@fraze.de
 

Donnerstag, 4. Oktober 2018

Late Breakfast &Culture

Late Breakfast &Culture

Jeden Donnerstag findet ab 12 Uhr ein Frühstück mit Kultur in den Räumlichkeiten des Frauenkulturzentrums statt. Willkommen sind alle geflüchtete Frauen, Mädchen und Jungen (bis 12 Jahren) sowie Bielefelderinnen, die an einem kulturellen Austausch interessiert sind. Wir frühstücken erst gemeinsam, danach gibt es wechselnde Kulturangebote, wir machen z.B. gemeinsam Musik, tanzen, nähen, malen oder lernen Bielefeld kennen, besuchen Museen, Ausstellungen etc.


Das Angebot ist kostenlos.

Termine im Oktober:
04.10.18
11.10.18

Achtung: Das FraZe wird in der Zeit vom 13.-28.10.2018 renoviert! Am 08.10. und 25.10.18 findet deswegen leider kein Frühstück statt!

gefördert von:

Dienstag, 2. Oktober 2018

02.10.2018 Klön- und Kulturtreff für Frauen +/- 60

(Di) 02.10.18, 10.30 Uhr       Klön- und Kulturtreff für Frauen +/- 60
Jeden 1. Dienstag im Monat, 10.30 Uhr lockeres Planungstreffen bei Kaffee im Frauenkulturzentrum

Bei monatlichen Treffen im Frauenkulturzentrum werden Interessen ausgetauscht und gemeinsame Unternehmungen geplant.
Dies kann sein der Besuch besonderer oder bedeutender Orte sowie aktueller kultureller Veranstaltungen.

Samstag, 29. September 2018

29.09.2018 Herzenslustparty im Forum

Endlich mal wieder Tanzen gehen?
Hier gibts die Gelegenheit:


Freitag, 28. September 2018

28.09.2018 Stammtisch Frauen-Wohnprojekt

28.09.18 (Fr), 19.30 Uhr      Stammtisch Frauen-Wohnprojekt
Jeden vierten Freitag im Monat treffen sich Frauen, die interessiert am Aufbau und an der Idee Entwicklung für ein gemeinsames Wohnprojekt für Frauen auf dem Land sind. Wir freuen uns, wenn du dazukommst.

Mittwoch, 26. September 2018

26.09.2018 Doppelkopf für Jedefrau

26.09.18, (Mi), 19.00 Uhr:      Doppelkopf für Jedefrau


Heute treffen sich im FraZe- Café Frauen um Doppelkopf zu spielen.

Wenn Du entweder: begeistert DoKo spielst, es vor Ewigkeiten mal gespielt hast und jetzt wieder einsteigen möchtest, oder Lust hast es zu lernen, dann bist Du herzlich willkommen. Der Spaß und die Unterhaltung stehen bei uns im Vordergrund.

Achtung: Termin eigentlich immer am ersten Mittwoch im Monat, aber da ist nächsten Monat Feiertag
(Tag der deutschen Einheit). Drum findet dieser Termin ausser der Reihe statt.

Samstag, 22. September 2018

22.09.2018 Seminar "Lesben und Trauer"

Hinweis: Das Seminar "Lesben und Trauer" fällt leider aus.
Die Mindestzahl an Anmeldungen ist bedauerlicherweise nicht zustande gekommen.
Wer sich für das Thema interessiert, es gibt noch andere Veranstaltungen in nächster Zeit.


22.09.18, (Sa), 10-16 Uhr      Seminar "Lesben und Trauer"

Wenn die Geliebte stirbt durchlebt die trauernde Partnerin oft eine schwere Zeit des Verlustes. Tod und Trauergefühle haben im Alltag meist keinen Raum. Gelebte Trauer und eine offener Umgang mit Tod sind oft schwierig für die hinterbliebenen Partnerinnen. Zur Trauer und notwendigen Neuorientierung kommt meist für Lesben noch die Tabuisierung ihrer Lebensweise hinzu, die die Bewältigung des Verlustes erschwert.

Trauer um eine geliebte Person kann uns, wie auch unser Umfeld, überwältigen und überfordern. Die wenigsten haben gelernt zu trauern oder auch nur ihre Tränen zuzulassen. Trauernde treffen oft auf Hilflosigkeit und Ablehnung, wenn sie ihre Gefühle zeigen oder über einen verstorbenen Angehörigen sprechen wollen.

An diesem Tag zeigt Dorothee Karle den heilsamen Prozesscharakter des Trauerns auf, stellt die Vielfalt der auftretenden Gefühle dar und gibt Raum für eigenes Einbringen und in die Tiefe gehen.

Zur Person:
Dorothee Karle ist Diplompädagogin, ausgebildet in Trauer- und Sterbebegleitung und hat über viele Jahre
für ABqueer e.V. in Berlin Seminare zur Sensibilisierung von LSBTI*Lebensweisen durchgeführt.
Sie führt eine Praxis für Trauer und Abschied in Berlin
Die Veranstaltung richtet sich an Lesben und ist begrenzt auf 12 Teilnehmerinnen
Anmeldung an: Frauenkulturzentrum Bielefeld e.V.; fraze@fraze.de, 0521/ 68667
Anmeldefrist: 10.09.182018

Exkurs:
Trauer – ein heilsamer Prozess
Trauer gehört zum menschlichen Leben wie Freude, wie Angst, wie Schmerz und auch Liebe. Trauer ist keine Krankheit und keine Katastrophe – Trauer ist die natürliche Fähigkeit, Verluste zu verarbeiten und auf eine neue Weise in ein lebensvolles Leben zurückzukehren.
Abschiede begegnen uns ständig im Leben, nicht erst dann, wenn ein Mensch stirbt. Eine Trennung, eine Fehlgeburt, der Verlust von Gesundheit, das Ende des Berufslebens… – in all diesen Situationen ebnet ein bewusster Abschied den Weg für einen Neubeginn.
Manchmal ist es nicht möglich, unmittelbar nach einem Verlust zu trauern. Auch ein weit zurückliegender Verlust kann heute betrauert und auf einen heilsamen Weg gebracht werden.

Trauer ist ein kreativer Entwicklungs- und Wachstumsprozess, in dem Menschen neue Fähigkeiten und Möglichkeiten entwickeln.
Eine Kultur des Trauerns führt zu Lebensqualität und Lebendigkeit, abschiedlich zu leben macht Frauen zu Lebenskünstlerinnen.


 gefördert durch:
                         

Mittwoch, 19. September 2018

19.09.2018 Generationentreff "Tanzen im FraZe"

19.09.18 (Mi), 20:30 Uhr      Generationentreff
An jedem 3. Mittwoch im Monat findet bei uns der Generationentreff statt.
Hier sind alle Lesben willkommen, die sich generationsübergreifend austauschen möchten.


Heute: Tanzen im FraZe
Mal wieder die Hüften schwingen – von Salza bis Walzer….



 gefördert durch:
            

Freitag, 14. September 2018

14.09.2018 Kneipe "Hoch die Hände – Wochenende"

14.09.18 (Fr), ab 18.00 Uhr      Kneipe "Hoch die Hände – Wochenende"

Am zweiten Freitag im Monat möchten wir mit dir gemeinsam das Wochenende einläuten.

Du kannst hier gemeinsam mit anderen Frauen Billard und Darts spielen.
Vielleicht hast du Lust auf Kickern oder dich mit einem Getränk gemütlich ins Wochenende fallen zu lassen…

Wir freuen uns auf dich, wenn du dazukommst.

Mittwoch, 12. September 2018

12.09.2018 Kulinarischer Abend "Bollywood"

12.09.18, (Mi), 19.30 Uhr      Kulinarischer Abend "Bollywood"
Wir verwandeln für euch das FraZe- Café in ein Restaurant. Die Tische sind festlich geschmückt, es ist angerichtet: ein anderes leckeres Gericht. Wir kochen vorwiegend mit biologischen und regionalen Produkten, vegetarische Variationen sind für uns selbstverständlich, und immer öfter steht auch ein veganes Gericht bei uns auf der Karte. Wenn Du Lust und Interesse daran hast in geselliger Atmosphäre lecker zu essen, dann bist Du herzlich eingeladen.



Heute: Bollywood-Abend
Mit indischem Essen und Kultur wollen wir den Abend genießen.

Dienstag, 11. September 2018

11.09.2018 "Late Bloomers" - (Coming-out) Gruppe für Neu-Lesben ab 40

11.09.18 (Di), 20.00 Uhr      "Late Bloomers" - (Coming-out) Gruppe für Neu-Lesben ab 40

NEU!
"Ich habe mich in eine Frau verliebt und will meine sexuelle Identität leben" - vor dieser Erkenntnis stehen Frauen/Lesben mit heterosexueller Vergangenheit – genannt "Late Bloomers" - und suchen Gleichgesinnte mit denen sie sich austauschen können. Diese moderierte Gruppe ermöglicht einen Austausch zu Themen wie: Wie sag ich es meinem Mann/ meinen Kindern, wie reagiert der Freund_innenkreis, jahrelanges Doppelleben u.v.m.
Interessierte kommen einfach oder melden sich vorab unter lesbenberatung@fraze.de
 

Sonntag, 9. September 2018

09.09.2018 Treffen Lesben & Kinder

09.09.18, (So), 15:00 Uhr       Treffen Lesben & Kinder
Die Regenbogenfamilien treffen sich evtl. im FraZe (Ort noch nicht gänzlich geklärt) und treffen ggf. auf die Besucherinnen des Spielenachmittags
(bitte fragt vorab noch einmal nach!)

Samstag, 8. September 2018

08.09.2018 Vortrag "Lesben und Kinderwunsch"

(Sa) 08.09.18, 18.00 bis 20.00 Uhr      Vortrag und Austausch – Lesben mit Kinderwunsch/Regenbogenfamilie

Lesben und Kinderwunsch – Viele Wege führen zum Kind!

Die möglichen Wege der Familiengründung für Lesben möchte ich während dieser Veranstaltung neu beleuchten. Welche Chancen und Risiken bergen die verschiedenen Wege zum Kind? Welche Erfahrungen haben LSBT*IQ bisher bei der Umsetzung ihres Kinderwunsches gemacht. Welche Wege sind dazu gekommen und welche haben sich möglicherweise verändert? Ich freue mich auf einen anregenden Austausch mit Euch!

Zur Person:
Michaela Herbertz-Floßdorf
Selbständige Pädagogin: www.mundwerk-training.de
Autorin des NRW Broschüre "Regenbogenfamilien - Werden und Sein" und "Wir sind dabei – Ressourcen und Kompetenzen von Regenbogenfamilien in der Kita"
Mitautorin der Kölner Studie über Regenbogenfamilien "Wir sind Eltern!"
Gründerin der LAG Regenbogenfamilie NRW

Kontakt:  
MUNDWERK - MEDIATION & TRAINING
Flurstraße 75
40235 Düsseldorf
M: 0179 - 2980363
T: 0211 - 98740081
Email: info@mundwerk-training.de



            

Mittwoch, 5. September 2018

05.09.2018 Doppelkopf für Jedefrau

05.09.18, (Mi), 19.00 Uhr:      Doppelkopf für Jedefrau


An jedem ersten Mittwoch im Monat treffen sich im FraZe- Café Frauen um Doppelkopf zu spielen.

Wenn Du entweder: begeistert DoKo spielst, es vor Ewigkeiten mal gespielt hast und jetzt wieder einsteigen möchtest, oder Lust hast es zu lernen, dann bist Du herzlich willkommen. Der Spaß und die Unterhaltung stehen bei uns im Vordergrund.

Donnerstag, 30. August 2018

Late Breakfast &Culture

Late Breakfast &Culture

Jeden Donnerstag findet ab 12 Uhr ein Frühstück mit Kultur in den Räumlichkeiten des Frauenkulturzentrums statt. Willkommen sind alle geflüchtete Frauen, Mädchen und Jungen (bis 12 Jahren) sowie Bielefelderinnen, die an einem kulturellen Austausch interessiert sind. Wir frühstücken erst gemeinsam, danach gibt es wechselnde Kulturangebote, wir machen z.B. gemeinsam Musik, tanzen, nähen, malen oder lernen Bielefeld kennen, besuchen Museen, Ausstellungen etc.


Das Angebot ist kostenlos.

Termine im August:
02.08.18: Thema: Wie wir als Mädchen aufwachsen
09.08.18: Thema: Was uns verbindet
16.08.18: Ausflug in den Tierpark Olderdissen
23.08.18: Thema: Wie wir Brot backen
30.08.18: Thema: Wie wir tanzen


gefördert von: